Kostenlose eBooks: Fantasy & Science Fiction

Fantasy & Science Fiction

Science-Fiction und Fantasy zeichnen sich dadurch aus, dass Elemente beschrieben werden, die in der realen Welt so nicht existieren oder möglich sind. „Harry Potter“ und „Der Herr der Ringe“ haben das Genre Fantasy und Science-Fiction zum Leben erweckt. Nicht nur in den Kinos ist ein regelrechter Hype ausgebrochen, sondern auch in den Buchläden.
Die Helden der Fantasy-Romane haben Fähigkeiten, von denen wir Menschen nur träumen können. Sie können zaubern, fliegen, sind unsterblich oder retten die ganze Welt. Wir identifizieren uns mit den Helden, stellen uns vor, wir könnten all das, was sie können. Sich mit Fantasy-Helden zu identifizieren, fällt besonders leicht. Denn sie sind relativ blass und haben keine stark ausgeprägte Persönlichkeit oder Eigenarten, was viel Spielraum für die eigenen Vorstellungen offenlässt. Was sie besonders macht, sind ihre übernatürlichen Fähigkeiten und ihre Requisiten, wie zum Beispiel Harry Potters Zauberstab oder Frodo, der sich mit seinem Ring unsichtbar machen kann.
Durch Fantasy-Romane wird unsere Sehnsucht nach dem Übernatürlichen befriedigt. Denn das schafft die Religion allein heutzutage nicht mehr.
Ob Drachen, Zauberer, sprechende Tiere oder gar andere Planeten und Welten - wer ein Buch aus diesem Genre liest, begibt sich auf eine Reise in eine andere Welt und Zeit. Häufige Themen im Science-Fiction Bereich sind Zeitreisen, künstliche Intelligenz, Roboter, Raumfahrt, Außerirdische, Naturkatastrophen, Gedankenlesen und vor allem Unsterblichkeit. „Star Wars“ ist eine der bekanntesten Science-Fiction-Reihen. All das ist im normalen Leben nicht greifbar und genau das macht den Charme der Science-Fiction- und Fantasy-Romane für die Leserinnen und Leser aus.

Die Faszination für Fantasy hatte ihren Anfang in den 70er Jahren. Denn da erschien das Taschenbuch von „Der Herr der Ringe“ des britischen Autors John Ronald Reuel Tolkien. Ein paar Jahre später kamen „Momo“ und „Die unendliche Geschichte“ vom deutschen Schriftsteller Michael Ende auf den Markt. 1997 folgte der erste Teil der Bestseller-Romanreihe „Harry Potter“ von der englischen Schriftstellerin J.K. Rowling. Die Geschichte des Jungen, der von seinen außergewöhnlichen Zauberkräften erfährt, in das Zauberinternat Hogwarts einzieht und fortan gegen seinen größten Feind kämpfen muss, sorgte für einen internationalen Durchbruch.
Der Grund, warum Fantasy-Romane so beliebt sind, ist, dass der Leser in eine andere Welt abtaucht. Vor allem, wenn die Geschichten keinen eindeutigen zeitlichen Bezug haben, fällt es besonders leicht, seinen stressigen Alltag und seine täglichen Sorgen für einen Moment zu vergessen und noch tiefer in die Geschichte einzutauchen. Vielleicht wird Fantasy deshalb gerade in Zeiten einer wirtschaftlichen Krise so gerne gelesen.
Diese fantastische und fiktionale Welt ist so viel einfacher als die Realität. Häufig steht der Kampf zwischen Gut und Böse im Mittelpunkt. Am Ende siegt meistens der Held, der sich für das Gute einsetzt.
Laut Prognosen, werden sich Fantasy- und Science-Fiction-Romane auch noch viele weitere Jahre an der Beliebtheit erfreuen. Durch die realitätsfernen Geschichten der Hauptfiguren und die neuerschaffenen Welten werden unsere Sehnsüchte nach übersinnlichen Kräften erfüllt. Die sonst so rational geprägte Welt tritt vollkommen in den Hintergrund. Aus diesem Grund sind Fantasy-Romane nicht nur bei Kindern und Jugendlichen beliebt, sondern auch bei den Erwachsenen. Sie bieten ihnen Abwechslung zu ihrem Alltag und geben ihnen ihre kindliche Fantasie zurück. Denn Kinder glauben noch an Magie, Feen und Einhörner. Durch diese Bücher bewahren sich auch Ältere diese kindliche Naivität und Träumereien.