Warum Lesen glücklich macht

Bewiesen ist, dass Lesen Stress reduziert und uns leichter entspannen lässt. Auch kann es uns helfen, besser einzuschlafen, weshalb wir eine gute Abendlektüre zu schätzen wissen. Zudem kann häufiges Lesen das Risiko reduzieren, an Alzheimer oder Demenz zu erkranken, da bei Lesen das Gehirn gefordert und fit gehalten wird.

Warum ist Lesen so beliebt?

Lesen bringt einige Vorteile mit sich, die nicht auf den ersten Blick deutlich werden. Zum Beispiel fördert Lesen die soziale Kompetenz. Die New School for Social Research in New York führte eine Studie durch, die zu dem Ergebnis kam, dass Lesen das Empathievermögen positiv beeinflusst. Empathie ist die Fähigkeit und die Bereitschaft, sich in die Einstellung anderer Menschen einzufühlen. Durch das Lesen von Büchern lernen die Leser oder die Leserinnen, sich in die verschiedenen Figuren und deren Sichtweisen hineinzuversetzen und vergrößern dadurch ihr Verständnis für das Leben ihrer Mitmenschen, sodass es ihnen leichter fällt, auch im wahren Leben anderen gegenüber empathisch zu sein. Durch Zuhören und Lesen trainieren wir unsere sozialen Fähigkeiten.

Lesen im frühen Kindesalter

Und das beginnt bereits im Kindesalter. Bücher prägen uns schon, wenn wir noch ganz klein sind. Bereits in der frühen Kindheit im Alter von einem bis vier Jahren bildet sich beim Menschen die Fähigkeit zur Empathie. Um das zu fördern, ist es wichtig, den Kindern viel vorzulesen. eBooksBilliger.de ermöglicht genau das. Denn hier können Eltern ganz schnell und einfach zahlreiche E-Books gratis herunterladen, die sie ihren Kindern vorlesen möchten. Und je früher dies geschieht, desto besser. Das klassische Vorlesealter liegt zwischen zwei und acht Jahren. Doch die Kinder können auch schon früher mit Büchern in Kontakt kommen. Bilderbücher sind dabei auch völlig in Ordnung. Die Länge der Vorlesezeit ist dabei ganz individuell. Manche Kinder kommen schon sehr früh mit größeren Textmengen zurecht, andere hingegen benötigen etwas mehr Zeit und viele Bilder. Eltern, die ihren Kindern jeden Tag etwas vorlesen, erhöhen damit die Bildungschancen ihres Kindes. Das zeigen die Vorlesestudien der Stiftung Lesen, die seit dem Jahr 2007 jährlich durchgeführt werden. Denn das Vorlesen bildet die Grundlage für eine gute Lesekompetenz. Und diese ist heutzutage Grundvoraussetzung in der Schule, im Studium und im Berufsleben. Neurologen weisen schon seit den 1990er Jahren immer wieder nach, dass diese frühe Förderung unglaublich wichtig ist. Durch die frühe Konfrontation mit dem Lesen wird die Ausbildung des Gehirns aktiviert und seine Leistungsfähigkeit gesteigert. Um die sprachliche und kognitive Entwicklung seines Kindes optimal zu begleiten und zu fördern, ist das Betrachten eines Bilderbuchs oder das Vorlesen der ideale Weg.

Allerdings geht aus den Studien der Stiftung Lesen auch hervor, dass noch immer zu viele Eltern ihren Kindern nicht vorlesen, nämlich fast ein Drittel. Und das obwohl Mütter und Väter als Vorbilder gelten und verantwortlich dafür sind, dass ihre Kinder mit Büchern und Geschichten in ihrem Alltag konfrontiert werden. Denn wenn Eltern oder auch Geschwister viel im Alltag lesen und Bücher immer präsent sind, werden die Kinder es ihnen irgendwann nachmachen. Daher sollten sie mit guten Beispiel vorangehen. Und wenn Eltern die Möglichkeit haben, sich gratis E-Books herunterzuladen, steigt womöglich die Motivation, ihren Kindern vorzulesen oder Bücher für ihre Kinder zu finden, die sie selbst lesen können. Beim Vorlesen werden viele verschiedene Fähigkeiten gefördert, die in der Entwicklung des Kindes eine große Rolle spielen. Zum einen werden die kognitiven Fähigkeiten sowie emotionale und soziale Kompetenzen geschult. Wie bereits oben erwähnt, wird die Fähigkeit zur Empathie entwickelt, da die Kinder sich in die Figuren der Geschichten hineinversetzen. Die Vorlesestudie von 2015 der Stiftung Lesen ergab, dass acht- bis zwölfjährige Kinder, die von ihren Eltern täglich vorgelesen bekommen, lieber mit anderen Kindern zusammenspielen, schneller Freundschaften knüpfen, lieber mit ihren Freunden unterwegs sind und schneller andere Kinder integrieren, als die Kinder, die nur wöchentlich oder noch seltener bis nie vorgelesen bekommen. Auch ein eindeutiges Ergebnis ist, dass 93 Prozent der Kinder, denen häufig vorgelesen wird, als fröhlich beschrieben werden und 75 Prozent als selbstbewusst. Bei Kindern, denen selten oder sogar gar nicht vorgelesen wird, ist dies nur bei 59 Prozent beziehungsweise 44 Prozent der Kinder der Fall. Auch werden sie als mutiger und lebhafter wahrgenommen. Dies zeigt, dass Vorlesen nachweislich bedeutsam für die soziale Entwicklung des Kindes ist.

Hinzu kommt, dass ihr Vorstellungsvermögen, ihre Fantasie und ihre Kreativität angeregt und der Wortschatz vergrößert wird. Auch wurde eine gesteigerte Konzentrationsfähigkeit festgestellt. Das Vorlesen bringt den Kindern aber auch langfristigere Erfolge. Laut Wissenschaftlern fällt Kindern das Lesen und Schreiben später leichter, wenn ihnen viel vorgelesen wurde. Die Kinder zeigen mehr Lesefreude und haben mehr Erfolg in der Schule. Wenn sich Mütter und Väter also regelmäßig Zeit nehmen, um ihren Kindern etwas vorzulesen aus Büchern oder sogar E-Books, die sie gratis erhalten können, geben sie ihnen wertvolle Grundlagen mit auf den Weg.

In einer Vorlesestudie von 2014 gaben zwei Drittel der befragten Eltern an, dass das Vorlesen der Geschichten auch zu weiteren Gesprächen führt. Dabei ginge es hauptsächlich um alltägliche Themen, doch auch um ernstere Themen, wie zum Beispiel Probleme in der Schule oder mit Freunden, Trennung, Ängste oder andere Schwierigkeiten. So helfen die Geschichten den Kindern auch dabei, sich mit unterschiedlichen Themen schon früh auseinanderzusetzen und anzusprechen. Das Vorlesen hat also auch eine große Bedeutung für die familiäre Kommunikation, denn es veranlasst Gespräche zwischen dem Kind und seinen Eltern. Dies wiederum schafft eine Umgebung von Vertrauen und Geborgenheit.

Außerdem wird bei den Kindern durch das Vorlesen der Sinn für Gerechtigkeit gestärkt. In Kinderbüchern ist Gerechtigkeit nämlich ein häufiges Thema. Im Mittelpunkt der Geschichte steht oft ein Held, der eine schwierige Prüfung bestehen muss. Dann gibt es einen Kampf zwischen Gut und Böse und die Kinder wünschen sich, dass das Gute und die Gerechtigkeit siegen. Dadurch Entwickeln sie Engagement und lernen, sich für andere, und vor allem für Schwächere, einzusetzen.

Natürlich ist es beim Lesen wichtig, die richtige Atmosphäre zu schaffen. Man sollte sich viel Zeit und Ruhe nehmen, denn hektisches Vorlesen bringt niemanden weiter. In einer entspannten Umgebung fällt es viel leichter, sich auf eine Geschichte einzulassen. Feste Vorlesezeiten sind ebenfalls hilfreich, denn Kinder lieben Rituale. Am besten abends vor dem Schlafen gehen, wenn die Kinder zur Ruhe kommen sollen. Wichtig ist auch, dass die Eltern auf die Wünsche der Kinder eingehen. Die Kinder sollten mitentscheiden dürfen welches Buch ihnen vorgelesen wird, sobald es dazu in der Lage ist. Auf ebooksbilliger.de gibt es eine riesige Auswahl an Kinder-E-Books, die die Eltern ganz schnell und unkompliziert gratis herunterladen und ihren Kindern vorlesen können. Denn auch die digitalen Medien haben ihren Reiz. Um die Geschichte lebhafter zu machen, kann man den Figuren unterschiedliche Stimmen geben. Das sorgt auch für Begeisterung bei den kleinen Zuhörern. Denn sie nehmen die Geschichten gerne mit allen Sinnen wahr. Falls die Kinder Fragen haben oder Anmerkungen machen, sollte darauf eingegangen werden. Das macht das Vorlesen noch interaktiver. Wenn die Kinder irgendwann älter werden, kann das Vorlesen langsam nachlassen, da sie nach und nach den Wunsch hegen, selbst lesen zu können. Bereits ab vier Jahren fangen viele Kindergartenkinder an, sich fürs Lesen zu interessieren und werden neugierig. Sie erkennen schon einzelne Buchstaben und können vielleicht schon ein paar Wörter schreiben. Sie bringen die besten Voraussetzungen mit, um später leidenschaftliche Leser zu werden. Ihre Neugierde und der Drang nach neuem Wissen sind sehr wichtige Eigenschaften, um Zugang zu all diesen Kompetenzen zu erlangen. Diese Neugierde sollte unbedingt gefördert werden. Unsere Vielfalt an gratis E-Books bietet die beste Gelegenheit dafür. Wir bieten zahlreiche Vorlesegeschichten und E-Books zum Lesen lernen an. Auch die klassischen Kinderbücher wie zum Beispiel „Bibi Blocksberg“, „Benjamin Blümchen“, „Conni“, „Pipi Langstrumpf“ oder „Hanni und Nanni“ haben wir in unserem Sortiment, sodass die älteren Kinder schon ihre ersten Bücher alleine lesen können.

Jugendbücher sind im Trend

Neben unserer großen Auswahl an gratis E-Books für Kinder, haben wir auch etwas für die Zielgruppe der Jugendlichen, die bereits Leseerfahrungen gesammelt haben und nun leidenschaftlich Bücher verschlingen. Bei Jugendlichen sind Fantasy-Romane wie „Harry Potter“, „Twilight“, die „Tintenwelt“-Trilogie oder „Die Tribute von Panem“ ganz besonders beliebt. Auch da ist für jede Altersgruppe etwas in unserem Sortiment dabei. Doch diese Bücher werden bei Weitem nicht nur von Jugendlichen gelesen. Denn auch die Erwachsenen lesen Jugendbücher mit großer Begeisterung. Es gibt kaum einen Erwachsenen, der nicht weiß, was es mit Hogwarts auf sich hat. Diesen Trend hat auch die Filmindustrie verfolgt und verfilmt mittlerweile sehr erfolgreich zahlreiche Jugendbücher. Diese Verfilmungen liefen in Kinos zu Hauf und sind inzwischen auch bei Streamingdiensten wie Netflix oder Amazon Prime zu sehen. Und Fantasy-Romane sind bei den Lesern eben besonders beliebt und lösen eine regelrechte Euphorie aus. Sie verfolgen mit Freude die Liebesgeschichte zwischen Bella und ihrem Vampirfreund Edward, die Abenteuer der jungen Zauberschüler aus Hogwarts oder die Gefahren, denen sich Katniss Everdeen bei den Hungerspielen aussetzt.

Doch warum ziehen diese Bücher sowohl Jugendliche als auch Erwachsenen nahezu magisch an? Die fantastischen Geschichten bieten den Leserinnen und Lesern die Möglichkeit, ihrem Alltag komplett zu entfliehen und ihre Sorgen zu vergessen. Sie tauchen im wahrsten Sinne des Wortes in andere Welten ein und können der Realität und ihren Alltagssorgen entkommen. Sie erlauben ihnen, ihre Fantasie zu benutzen und zu träumen, was in unserer heutigen Gesellschaft oft zu kurz kommt oder gar nicht erst erwünscht ist. Das haben die Autoren der Jugendbücher, denen, die ausschließlich für eine erwachsene Zielgruppe schreiben voraus. Jugendbücher haben nicht den Anspruch, zynisch oder gesellschaftskritisch sein zu müssen. Ihnen ist keine Grenze gesetzt. Im Gegensatz zu den Romanen, die ausschließlich für die erwachsenen Leser geschrieben werden, haben Jugendbücher eine gewisse Verspieltheit und Unschuld. Sie können von einer perfekten Welt oder einer naiven Liebesgeschichte erzählen oder den klischeehaften Kampf zwischen Gut und Böse. Tiere können auf einmal Sprechen, es existieren magische Tierwesen wie Drachen oder Einhörner und unscheinbare Menschen werden auf einmal zu Helden und besiegen das Böse. Im wahren Leben ist immer alles erklärt, muss logisch sein und Sinn ergeben. Aus diesem Grund sehnen sich viele nach dem Ungewissen und dem Fantastischen und vielleicht nach etwas Magie. Die Protagonisten in den Jugendbüchern sind noch vollkommen unbefleckt. Viele Erfahrungen, die Erwachsene bereits gemacht haben, liegen noch vor ihnen, wie die vielen Enttäuschungen, die das Leben mit sich bringt oder die erste große Liebe. Jugendbücher erlauben Erwachsenen, das alles noch mal zu erleben als seien sie selbst noch Jugendliche. Und die Jugendlichen selbst können sich mit den Charakteren identifizieren und sich so noch mehr in die Geschichte integriert fühlen. Bücher erwachen zum Leben. Und das ist der Zauber der Jugendbücher, dem keiner widerstehen kann. Die Bücher lassen die Leserinnen und Leser träumen von einer anderen Welt, einer anderen Realität und grenzenlosen Möglichkeiten. Und wir bieten eine grenzenlose Auswahl an gratis E-Books, damit all das den Leserinnen und Lesern ermöglicht wird, ganz egal wie alt sie sind.

Neben all den Träumereien wollen die jungen und erwachsenen Leser natürlich unterhalten werden. Besonders im Genre der Fantasy-Bücher wird auf Spannung gesetzt sowie auf außergewöhnliche Helden und sehr herzgewinnende und starke Charaktere, mit denen sich die Leser identifizieren können. Meistens steht im Zentrum der Geschichte ein Teenager, der eher als Außenseiter wahrgenommen wird, der aber über außergewöhnliche körperliche, geistige oder magische Fähigkeiten verfügt, für das Gute kämpfen muss und zum Helden wird. Das kann Harry Potter sein, der seine Zauber-Fähigkeiten entdeckt und plötzlich gegen den bösen Lord Voldemort kämpfen muss, oder Katniss Everdeen, die sich freiwillig dazu bereiterklärt, an den Hungerspielen teilzunehmen, um ihre Schwester zu beschützen oder der gerissene Meisterdieb Artemis Fowl, der eigentlich ein gutes Herz hat und eher wider Willen zum Helden erklärt wird. Auch wenn die Geschichten am Ende immer ähnlich verlaufen, werden sie nie langweilig. Die Menschen liebten bereits in der Antike diese Art von Geschichten. Sie feierten Heldenmythen, in denen der Hauptcharakter über sich hinauswächst, eine tragende Rolle einnimmt und für das Gute einsteht. Bis heute hat sich daran nichts geändert. Was die Jugendbücher ausmacht, ist diese gewisse Naivität, mit der sie Themen ansprechen, die auch in der Erwachsenenwelt eine große Rolle spielen, wie zum Beispiel Liebe, Moral und das Gute im Menschen. Und gleichzeitig stehen Helden im Mittelpunkt, die sich ihrer Stärke gar nicht richtig bewusst sind, was sie so sympathisch macht und den Büchern ihren Charme verleihen.

Wer das hier liest und noch nie einen Fantasy-Roman ausprobiert hat, den können wir Abhilfe verschaffen. Bevor man ein unbekanntes Genre liest, ist man immer etwas skeptisch und nicht sicher, ob es einem gefällt. Häufig bleiben die Leser dann lieber bei ihren gewohnten Genres und trauen sich nicht so recht an etwas Neues heran. Doch da es die Möglichkeit gibt, sich bei uns E-Books gratis herunterzuladen, hat niemand etwas zu verlieren. Lade dir ein E-Book deiner Wahl gratis herunter. Wenn es dir nicht gefällt, kein Problem. Lösch es einfach wieder von deinem E-Reader. Du hast absolut nichts zu verlieren. Sieh dich in unserem Sortiment um, stöbere in verschiedenen Fantasy-Romanen und lass dich von ihren fantastischen Geschichten verzaubern.